Angebote zu "Frey" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Freiburg Green City
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachhaltige Architektur ist dann zukunftsweisend, wenn sie ein Klima schafft, das die Lebenssituation der Gegenwart verbessert, ohne künftigen Generationen Steine in den Weg zu legen. Nachhaltige Architektur schafft Lebensräume, in denen gesellschaftliche Integration mit Respekt stattfindet. Sie ist Grundlage einer vorausschauenden Stadtentwicklung. Ökologisch bauen gilt als teurer, muss es aber gar nicht sein. Entscheidend sind der sinnvolle Umgang mit unseren Ressourcen und die Entwicklung intelligenter Konstruktionsvorschläge. Ein Lebensraum wird durch die Menschen geprägt, die in ihm leben, und die Menschen wiederum werden durch ihren Lebensraum geprägt. Dieses Wechselspiel bestimmt auch die Entwicklung unserer Städte. 55 Städte aus aller Welt wurden eingeladen, ihre Konzepte zum Thema "Better City - Better Life" auf der Expo 2010 in Shanghai zu präsentieren. Eine davon ist Freiburg im Breisgau. Wolfgang Frey stellt fünf Prinzipien vor, die den Ausschlag geben, wenn es um nachhaltige Architektur und Stadtentwicklung geht: - ÖKOLOGISCHE NACHHALTIGKEIT- ÖKONOMISCHE NACHHALTIGKEIT- SOZIALE NACHHALTIGKEIT Die Verbindung dieser drei Prinzipien gelingt, wenn wir Verantwortung übernehmen, um gestaltend die Lebenswelt zu verändern. Dieser GESTALTUNGSWILLE wird so umgesetzt, dass wir nicht nur für Menschen Lebensraum entwickeln, sondern dies mit ihnen tun, in einem gemeinsamen Prozess. Viele der von uns entwickelten Projekte knüpfen an die Wohnbau-Genossenschafts modelle der 1920er Jahre an. Durch alternative Planungsverfahren - etwa in Baugemeinschaften - und durch besondere Finanzierungsoptionen schaffen wir ANREIZE, sich für nachhaltige Lösungen zu entscheiden. Dadurch wird es zum Beispiel für einen Bauherrn möglich, die hohen Baukosten für Gebäude im Passivhausstandard zu tragen.

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Freiburg Green City
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachhaltige Architektur ist dann zukunftsweisend, wenn sie ein Klima schafft, das die Lebenssituation der Gegenwart verbessert, ohne künftigen Generationen Steine in den Weg zu legen. Nachhaltige Architektur schafft Lebensräume, in denen gesellschaftliche Integration mit Respekt stattfindet. Sie ist Grundlage einer vorausschauenden Stadtentwicklung. Ökologisch bauen gilt als teurer, muss es aber gar nicht sein. Entscheidend sind der sinnvolle Umgang mit unseren Ressourcen und die Entwicklung intelligenter Konstruktionsvorschläge. Ein Lebensraum wird durch die Menschen geprägt, die in ihm leben, und die Menschen wiederum werden durch ihren Lebensraum geprägt. Dieses Wechselspiel bestimmt auch die Entwicklung unserer Städte. 55 Städte aus aller Welt wurden eingeladen, ihre Konzepte zum Thema "Better City - Better Life" auf der Expo 2010 in Shanghai zu präsentieren. Eine davon ist Freiburg im Breisgau. Wolfgang Frey stellt fünf Prinzipien vor, die den Ausschlag geben, wenn es um nachhaltige Architektur und Stadtentwicklung geht: - ÖKOLOGISCHE NACHHALTIGKEIT- ÖKONOMISCHE NACHHALTIGKEIT- SOZIALE NACHHALTIGKEIT Die Verbindung dieser drei Prinzipien gelingt, wenn wir Verantwortung übernehmen, um gestaltend die Lebenswelt zu verändern. Dieser GESTALTUNGSWILLE wird so umgesetzt, dass wir nicht nur für Menschen Lebensraum entwickeln, sondern dies mit ihnen tun, in einem gemeinsamen Prozess. Viele der von uns entwickelten Projekte knüpfen an die Wohnbau-Genossenschafts modelle der 1920er Jahre an. Durch alternative Planungsverfahren - etwa in Baugemeinschaften - und durch besondere Finanzierungsoptionen schaffen wir ANREIZE, sich für nachhaltige Lösungen zu entscheiden. Dadurch wird es zum Beispiel für einen Bauherrn möglich, die hohen Baukosten für Gebäude im Passivhausstandard zu tragen.

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Gott hat mir nie das Du angeboten
18,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Gott, der uns nie allein lässt, Wunder, ewige Liebe und Weltfrieden - Sophia Fritz führt eine Bucket-List mit Dingen, an die sie gerne glauben möchte. Doch das Leben kommt der jungen Autorin immer wieder dazwischen: Ihr Kinderglauben hat Risse bekommen, zerbrochene Beziehungen lassen sie an der Liebe zweifeln und wenn sie das Leid anderer Menschen in der U-Bahn sieht, wird sie oft wütend auf Gott. Antworten auf ihre Fragen sucht sie in der Bibel. Doch findet sie dort Antworten? Und wenn ja, welche? Ehrlich und authentisch schreibt sie darüber und weshalb sie an Weihnachten nie froh war, warum dafür Hiob ihr Leben bereichert und ihr Gott zwar nie das Du angeboten hat, sie aber trotzdem nicht loslässt.Dieses Buch ist kein Buch über Gott. Dieses Buch ist auch kein Buch über die Bibel, sondern ein Buch, das beim Lesen der Bibel entstanden ist. Sophia wollte dieses Buch nicht schreiben, weil sie Gott interessiert, sondern weil sie die Sehnsucht nach einem Gott interessiert. Sie wollte wissen, woher ihr Bedürfnis nach Gott kommt. Dieses Buch ist also von Anfang an eine Suche gewesen und auch eine Suche geblieben. Fragen haben sich aufgeworfen, Fragen zum Glauben, zu dem Umgang mit entwerteten Kurzfahrtentickets, den Erinnerungen an Kindergottesdienste und den Eilmeldungen auf dem Handy. Dieses Buch ist aber auch ein Buch über Eva und Salomos Frauen, Kohelet und Hagar, Jona und den verlorenen Sohn, den barmherzigen Samariter, Maria Magdalena, Zachäus und Petrus. Was wäre, wenn sie nicht vor tausenden von Jahren gelebt hätten, sondern heute? Dieses Buch ist eine Aufforderung, sich ein eigenes Bild zu machen. Zu schauen, was da ist. Und zu schauen, was fehlt."Wenn Gott mein Handy wäre, würde ich öfters beten. Aber mein Drang lieber zum Handy als zu Gott zu greifen, ist alles andere als respektlos. Ich habe zu viel Respekt vor Gott, als dass ich ihn in dem Moment um Hilfe fragen würde." Sophia Fritz alias Josephine Frey auf Instagram

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Gott hat mir nie das Du angeboten
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Gott, der uns nie allein lässt, Wunder, ewige Liebe und Weltfrieden - Sophia Fritz führt eine Bucket-List mit Dingen, an die sie gerne glauben möchte. Doch das Leben kommt der jungen Autorin immer wieder dazwischen: Ihr Kinderglauben hat Risse bekommen, zerbrochene Beziehungen lassen sie an der Liebe zweifeln und wenn sie das Leid anderer Menschen in der U-Bahn sieht, wird sie oft wütend auf Gott. Antworten auf ihre Fragen sucht sie in der Bibel. Doch findet sie dort Antworten? Und wenn ja, welche? Ehrlich und authentisch schreibt sie darüber und weshalb sie an Weihnachten nie froh war, warum dafür Hiob ihr Leben bereichert und ihr Gott zwar nie das Du angeboten hat, sie aber trotzdem nicht loslässt.Dieses Buch ist kein Buch über Gott. Dieses Buch ist auch kein Buch über die Bibel, sondern ein Buch, das beim Lesen der Bibel entstanden ist. Sophia wollte dieses Buch nicht schreiben, weil sie Gott interessiert, sondern weil sie die Sehnsucht nach einem Gott interessiert. Sie wollte wissen, woher ihr Bedürfnis nach Gott kommt. Dieses Buch ist also von Anfang an eine Suche gewesen und auch eine Suche geblieben. Fragen haben sich aufgeworfen, Fragen zum Glauben, zu dem Umgang mit entwerteten Kurzfahrtentickets, den Erinnerungen an Kindergottesdienste und den Eilmeldungen auf dem Handy. Dieses Buch ist aber auch ein Buch über Eva und Salomos Frauen, Kohelet und Hagar, Jona und den verlorenen Sohn, den barmherzigen Samariter, Maria Magdalena, Zachäus und Petrus. Was wäre, wenn sie nicht vor tausenden von Jahren gelebt hätten, sondern heute? Dieses Buch ist eine Aufforderung, sich ein eigenes Bild zu machen. Zu schauen, was da ist. Und zu schauen, was fehlt."Wenn Gott mein Handy wäre, würde ich öfters beten. Aber mein Drang lieber zum Handy als zu Gott zu greifen, ist alles andere als respektlos. Ich habe zu viel Respekt vor Gott, als dass ich ihn in dem Moment um Hilfe fragen würde." Sophia Fritz alias Josephine Frey auf Instagram

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Psychologie der Werte
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das ABC der Werte – psychologisch betrachtet! Dieser Sammelband lädt ein, sich mit den Grundwerten unserer Gesellschaft neu auseinanderzusetzen: Was bedeuten eigentlich Empathie, Respekt, Vertrauen u. a. Werte im Kern? Was wissen psychologische Forschung, Philosophie oder Theologie darüber? Welche Bedeutung haben diese Werte für jeden Einzelnen persönlich? Wie können diese Werte gelebt und in Alltag, Unternehmen und Gesellschaft gestärkt werden? – Ein Buch für alle, die sich in Zeiten des gefühlten Wertewandels auf fundierte Weise mit Werten befassen bzw. darüber klar werden möchten, welche Werte für das eigene Privat- oder Berufsleben wichtig sind. – Ein Buch für interessierte Laien, Studierende, Führungskräfte, Lehrer oder Politiker, das aktuelles Wissen liefert sowie zu Selbstreflexion und Diskussion anregt. Inhalt 25 Werte – von A wie Achtsamkeit bis Z wie Zivilcourage – in 25 kompakten Kapiteln Einheitlicher Aufbau jeder Werte-Betrachtung: Definition eines Wertes; theoretische Einordnung und Stand der Forschung aus den Perspektiven der Psychologie, Philosophie oder Theologie; Anregungen zur Förderung und Implementierung in Alltag und Berufsleben Praktische Hinweise: Wie können Werte methodisch, didaktisch und inhaltlich vermittelt werden? Warum handeln Menschen oft nicht nach den eigenen Grundwerten und wie kann diese Diskrepanz verringert werden? Zielgruppen Alle Personen, die in Erziehung, Lehre und Führung tätig sind Studierende und Dozenten, die sich in Ausbildung und Lehre mit Werten auseinandersetzen Alle am Thema „Werte“ Interessierte Herausgeber und Autoren Herausgeber Prof. Dr. Dieter Frey ist Professor für Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Leiter des LMU Center for Leadership and People Management Die Autorinnen und Autoren sind Masterstudierende an der LMU München im Master für Wirtschafts-, Organisations- und Sozialpsychologie

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Gott hat mir nie das Du angeboten
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Ein Gott, der uns nie allein lässt, Wunder, ewige Liebe und Weltfrieden - Sophia Fritz führt eine Bucket-List mit Dingen, an die sie gerne glauben möchte. Doch das Leben kommt der jungen Autorin immer wieder dazwischen: Ihr Kinderglauben hat Risse bekommen, zerbrochene Beziehungen lassen sie an der Liebe zweifeln und wenn sie das Leid anderer Menschen in der U-Bahn sieht, wird sie oft wütend auf Gott. Antworten auf ihre Fragen sucht sie in der Bibel. Doch findet sie dort Antworten? Und wenn ja, welche? Ehrlich und authentisch schreibt sie darüber und weshalb sie an Weihnachten nie froh war, warum dafür Hiob ihr Leben bereichert und ihr Gott zwar nie das Du angeboten hat, sie aber trotzdem nicht loslässt. Dieses Buch ist kein Buch über Gott. Dieses Buch ist auch kein Buch über die Bibel, sondern ein Buch, das beim Lesen der Bibel entstanden ist. Sophia wollte dieses Buch nicht schreiben, weil sie Gott interessiert, sondern weil sie die Sehnsucht nach einem Gott interessiert. Sie wollte wissen, woher ihr Bedürfnis nach Gott kommt. Dieses Buch ist also von Anfang an eine Suche gewesen und auch eine Suche geblieben. Fragen haben sich aufgeworfen, Fragen zum Glauben, zu dem Umgang mit entwerteten Kurzfahrtentickets, den Erinnerungen an Kindergottesdienste und den Eilmeldungen auf dem Handy. Dieses Buch ist aber auch ein Buch über Eva und Salomos Frauen, Kohelet und Hagar, Jona und den verlorenen Sohn, den barmherzigen Samariter, Maria Magdalena, Zachäus und Petrus. Was wäre, wenn sie nicht vor tausenden von Jahren gelebt hätten, sondern heute? Dieses Buch ist eine Aufforderung, sich ein eigenes Bild zu machen. Zu schauen, was da ist. Und zu schauen, was fehlt. »Wenn Gott mein Handy wäre, würde ich öfters beten. Aber mein Drang lieber zum Handy als zu Gott zu greifen, ist alles andere als respektlos. Ich habe zu viel Respekt vor Gott, als dass ich ihn in dem Moment um Hilfe fragen würde.« Sophia Fritz alias Josephine Frey auf Instagram

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Psychologie der Werte
30,83 € *
ggf. zzgl. Versand

Das ABC der Werte – psychologisch betrachtet! Dieser Sammelband lädt ein, sich mit den Grundwerten unserer Gesellschaft neu auseinanderzusetzen: Was bedeuten eigentlich Empathie, Respekt, Vertrauen u. a. Werte im Kern? Was wissen psychologische Forschung, Philosophie oder Theologie darüber? Welche Bedeutung haben diese Werte für jeden Einzelnen persönlich? Wie können diese Werte gelebt und in Alltag, Unternehmen und Gesellschaft gestärkt werden? – Ein Buch für alle, die sich in Zeiten des gefühlten Wertewandels auf fundierte Weise mit Werten befassen bzw. darüber klar werden möchten, welche Werte für das eigene Privat- oder Berufsleben wichtig sind. – Ein Buch für interessierte Laien, Studierende, Führungskräfte, Lehrer oder Politiker, das aktuelles Wissen liefert sowie zu Selbstreflexion und Diskussion anregt. Inhalt 25 Werte – von A wie Achtsamkeit bis Z wie Zivilcourage – in 25 kompakten Kapiteln Einheitlicher Aufbau jeder Werte-Betrachtung: Definition eines Wertes; theoretische Einordnung und Stand der Forschung aus den Perspektiven der Psychologie, Philosophie oder Theologie; Anregungen zur Förderung und Implementierung in Alltag und Berufsleben Praktische Hinweise: Wie können Werte methodisch, didaktisch und inhaltlich vermittelt werden? Warum handeln Menschen oft nicht nach den eigenen Grundwerten und wie kann diese Diskrepanz verringert werden? Zielgruppen Alle Personen, die in Erziehung, Lehre und Führung tätig sind Studierende und Dozenten, die sich in Ausbildung und Lehre mit Werten auseinandersetzen Alle am Thema „Werte“ Interessierte Herausgeber und Autoren Herausgeber Prof. Dr. Dieter Frey ist Professor für Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Leiter des LMU Center for Leadership and People Management Die Autorinnen und Autoren sind Masterstudierende an der LMU München im Master für Wirtschafts-, Organisations- und Sozialpsychologie

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Gott hat mir nie das Du angeboten
18,60 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Ein Gott, der uns nie allein lässt, Wunder, ewige Liebe und Weltfrieden - Sophia Fritz führt eine Bucket-List mit Dingen, an die sie gerne glauben möchte. Doch das Leben kommt der jungen Autorin immer wieder dazwischen: Ihr Kinderglauben hat Risse bekommen, zerbrochene Beziehungen lassen sie an der Liebe zweifeln und wenn sie das Leid anderer Menschen in der U-Bahn sieht, wird sie oft wütend auf Gott. Antworten auf ihre Fragen sucht sie in der Bibel. Doch findet sie dort Antworten? Und wenn ja, welche? Ehrlich und authentisch schreibt sie darüber und weshalb sie an Weihnachten nie froh war, warum dafür Hiob ihr Leben bereichert und ihr Gott zwar nie das Du angeboten hat, sie aber trotzdem nicht loslässt. Dieses Buch ist kein Buch über Gott. Dieses Buch ist auch kein Buch über die Bibel, sondern ein Buch, das beim Lesen der Bibel entstanden ist. Sophia wollte dieses Buch nicht schreiben, weil sie Gott interessiert, sondern weil sie die Sehnsucht nach einem Gott interessiert. Sie wollte wissen, woher ihr Bedürfnis nach Gott kommt. Dieses Buch ist also von Anfang an eine Suche gewesen und auch eine Suche geblieben. Fragen haben sich aufgeworfen, Fragen zum Glauben, zu dem Umgang mit entwerteten Kurzfahrtentickets, den Erinnerungen an Kindergottesdienste und den Eilmeldungen auf dem Handy. Dieses Buch ist aber auch ein Buch über Eva und Salomos Frauen, Kohelet und Hagar, Jona und den verlorenen Sohn, den barmherzigen Samariter, Maria Magdalena, Zachäus und Petrus. Was wäre, wenn sie nicht vor tausenden von Jahren gelebt hätten, sondern heute? Dieses Buch ist eine Aufforderung, sich ein eigenes Bild zu machen. Zu schauen, was da ist. Und zu schauen, was fehlt. »Wenn Gott mein Handy wäre, würde ich öfters beten. Aber mein Drang lieber zum Handy als zu Gott zu greifen, ist alles andere als respektlos. Ich habe zu viel Respekt vor Gott, als dass ich ihn in dem Moment um Hilfe fragen würde.« Sophia Fritz alias Josephine Frey auf Instagram

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe